Palmöl – Zerstörer eines Ökosystems

Flo und Lisa auf den Spuren des Palmöls

Flo und Lisa auf den Spuren des Palmöls

Wir sitzen im Auto. Seit einigen Tagen wohnen wir bei einer Familie in einem kleinen Haus direkt am Kinabatangan. Wir sind auf dem Weg zum Markt, um noch etwas Gemüse für das Abendessen zu kaufen. Nachdem wir zunächst mit dem Boot zum nächstgrößeren Anleger gefahren sind, an dem auch das Auto der Familie steht, liegen nun noch 40 Minuten Autofahrt vor uns. Während der Fahrt liegen entlang der Straße nur Palmölplantagen. Rechts Palmen, links Palmen, zwischendurch eine kleine Palmöl-Fabrik, links Palmen, rechts Palmen. Unser Gastgeber erinnert sich daran, dass noch vor 30 Jahren anstatt der Plantagen direkt der Urwald an die Straße grenzte.

Continue reading

Fotografieren im Schnee

Radomir Jakubowski-1Es sind noch drei Stunden bis Sonnenaufgang, der Wecker klingelt. Meine Nase ist kalt und ich weiß, wenn ich mich jetzt aus meinem Schlafsack rollen werde, wird es den ganzen Tag über nur noch kälter werden. Warum also aufstehen? Ach ja, stimmt: weil ich die Naturfotografie liebe und heute das besondere Foto machen möchte. In den nächsten Minuten geht alles so schnell – dick einpacken; okay, lieber noch dicker einpacken; so viele Schokoriegel wie möglich aufessen; die Kopflampe, sowie die Schneeschuhe anziehen. Es kann also losgehen – der Tag kann beginnen. Nach einem Marsch durch den Tiefschnee, entlang eines Bergkammes, ist es immer noch finstere Nacht und ich erreiche mein Ziel: den Balzplatz der Birkhühner. Ein hochsensibler Ort, an dem ich aufpassen muss, die Tiere nicht zu stören. Hier heißt es nun Tarnung und Fotoequipment aufbauen und auf die Motive warten. Continue reading